Medientheoretische Grundlagen

2 Medientheoretische Grundlagen

In diesem Kapitel werden Theorien zu Medien und Verhalten bei computervermittelter Individual-Kommunikation in Netzwerken und Gruppen besprochen und damit die Frage (F1.1) beantwortet. Diese stellen das Umfeld dar und liefern somit die Rahmenbedingungen für den Aufbau und die Aufrechterhaltung von Kontaktnetzwerken.

2.1 Theorien zur Medienwahl

An dieser Stelle wird auf die Medienwahl und die damit zusammenhängende Medienbewertung eingegangen. Hierfür werden Theorien über die Einflüsse besprochen, welche bei der Entscheidung für ein Medium auf das Individuum einwirken.

Kaiser, A. (2011): Social Virtuality – Strukturen, Dynamik, Analyse und Simulation in sozialen virtuellen Netzwerken (1. Aufl.). Herzogenrath: Shaker Verlag

Dieser Beitrag wurde unter Social Virtuality - Das Buch abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *